TELEPORTATION: Bewegung im Raum

9. März 2019 20:00
Fokus Lyrik

Von der Renaissance bis in das 19. Jahrhundert hinein war die GRAND TOUR eine adelige Bildungsreise, die als Vervollkommnung der Erziehung gerne an Stätten der Antike führte. Nun gibt der Begriff der GRAND TOUR den Titel eines Buches, das die grenzüberschreitende Vielfalt der jungen europäischen Poesie einem deutschsprachigen Publikum präsentiert. Die Herausgeber Federico Italiano und Jan Wagner haben in sieben Kapiteln sieben mögliche Reisen durch die junge Lyrik Europas zusammengestellt: Von Reykjavik über Edinburgh nach Brüssel, oder über Ankara und Athen nach Malta. So bewegt man sich zeilenweise durch ein erweitertes Europa, in dem die Verbindungslinien je nach Kontext auch Fluchtlinien und Trennlinien und mörderische Grenzen sind.

 

In Lesung und Gespräch:
Die Herausgeber Federico Italiano und Jan Wagner und die Dichter Paul Bogaert, Nikola Madzirov sowie die Dichterin Valzhyna Mort

 

Die GRAND TOUR geht weiter: Lesungen in zwölf europäischen Städten mit Autor*innen der Anthologie werden folgen. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

Die Dichterinnen Brigitte Oleschinski und Nathalie Karagiannis stehen gleichfalls für ein europäisches Projekt, das sich die ökonomischen Verhältnisse anschaut, die einzelne europäische Länder miteinander verbinden. Hier sind es Deutschland und Griechenland, die sich nicht nur ökonomisch, sondern auch poetisch aufeinander beziehen, in einem Projekt, das den Titel „Constellation of Debt“ trägt, und in dem das dichterische Wort die Währung ist.

 

Das poetische Programm wird begleitet von einer fotografischen Uraufführung. Ingeborg Loh, die kürzlich im Alter von 92 Jahren verstarb, hat in 70 Jahren ihres reisefreudigen Lebens einen überwältigenden Bilderschatz gesammelt, den ihr Neffe, Karsten Loh, nun gehoben, sortiert und archiviert hat. Der genaue, menschenfreundliche und risikofreudige Blick Ingeborg  Lohs setzt die Welt auf unvergessliche Weise ins Bild. Es sind künstlerische Aufnahmen, die den Moment lange überdauern – eine große Entdeckung.

 

Moderation: Monika Rinck

 

Anschließend Party mit den DJs Carolin Callies und Max Czollek

Weiter Infos zu Fokus Lyrik unter www.fokuslyrik.de

Details

Datum:

9. März 2019 20:00

In deinen Kalender eintragen

Eintritt

 

15 €

12 € ermäßigt

 

(im Tagesticket und Festivalpass inklusive)

 

Tickets online kaufen