"Ich Tasche" von Felicia Zeller

8. März 2019 20:00
IchTasche3

Das Stück

Für Ich Tasche, 2003 uraufgeführt am Theater Oberhausen, hat Felicia Zeller eine mehrwöchige Fahrt mit der Bahn unternommen, und dabei Erlebnisse und Aufgeschnapptes zu einer Sprechpartitur überhöht und verdichtet. Die Situationen kennt jeder, die Figuren erkennt jeder wieder. Sie gehören zum ICE wie die defekte Sitzplatzanzeige, die ausgefallene Klimaanlage, oder die verstopfte Toilette: Sitzplatzkrieger, Dauertelefonierer, Ticketverlierer, Lautsprecher, Sesselfurzer, Fernbezieher – und alle müssen es auf engstem Raum miteinander aushalten! Trotz aller Bemühungen um Anonymität stellt sich mitunter peinlichste Nähe her. Das schafft Stress und führt zu absurden Verwicklungen.

 

Stimmen aus dem Stück

„Wir haben reserviert! Reihe 3, Platz 4 und 5!“ (Gertrud)
„Voll krass ey! Echt echt!“ (Gutaussehender Typ)
„Abgefahren!“ (Irgendeiner)
„Hallo? Hast du das Stück? Hallo!? Du solltest das wirklich mal!“ (Karohemd)
„Genau!“ (Jeanstyp)

 

Die Autorin

Felicia Zeller schreibt Theatertexte und Prosa, außerdem ist sie Autorin und Regisseurin im Bereich der Neuen Medien. Mit „Kaspar Häuser Meer“ (2008) erreichte sie ein breites Publikum auf zahlreichen deutschsprachigen und internationalen Bühnen. Ihre Stücke wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. wurde „X Freunde“, uraufgeführt am Schauspiel Frankfurt, 2013 von der Fachzeitschrift „Theater heute“ zum Deutschsprachigen Stück des Jahres gewählt. Charakteristisch ist ihr oft performancehafter Umgang mit Sprache, der ihre Stücke mitunter zu „Sprech- und Sprachoperetten“ werden lässt. Durch sprachliche Verdichtung und Überspitzung erreicht sie so eine detaillierte Charakterisierung der Figuren, in der sich auch die Zuschauer oft wiederfinden. Und so versieht sie selbst auch „Ich Tasche“ mit der Kurzbeschreibung: „Reisende beobachten Reisende, die Reisende beobachten.“

Inszenierung

Jan Dittgen

Schauspiel

Anuschka Wojciechowski, Gregor Grewers, Jan van Dick, Jonah Steinhauer, Julia Flick, Karla Alpers, Linn Mann, Tillmann Deselaers, Tina Berthold

Regieassistenz

Matthias Kraut

Support

Pia Seyler-Dielmann, Katharina Rossi

Produktion

Ankunftshalle T / jugend-kultur-kirche sankt peter

 

Weitere Auskünfte auf Facebook

 

IchTasche2

 

IchTasche4

Ankunftshalle T
Das Theaterensemble Ankunftshalle T entstand aus der Zusammenarbeit der Regisseure Jan Dittgen und Hendrik S. Schmitt mit Kim Reuter (Congusto Frankfurt e.V.) sowie der jugend-kultur-kirche sankt peter.
Aus dieser Zusammenarbeit ergab sich die Inszenierung von 'Vorher / Nachher' (Roland Schimmelpfennig), die 2013 in sankt peter sowie im Mousonturm Frankfurt aufgeführt wurde, sowie von ‘Rausch‘ (Falk Richter), die im Sommer 2016 in sankt peter Premiere hatte.
Dies war zugleich der Beginn einer intensiveren Zusammenarbeit von Jan Dittgen und sankt peter, wo sich die Ankunftshalle T mit der anschliessenden Inszenierung von ‘Freie Sicht‘ (Marius von Mayenburg) als junges Ensemble für zeitgenössische deutsche Dramatik etablieren konnte.
Für die aktuelle Produktion hat sich das Ensemble erneut ein Werk einer renommierten deutschen Autorin ausgewählt: ‘Ich Tasche‘ von Felicia Zeller.

 

Ensemblemitglieder zurückliegender Produktionen

Alexander Schmidt, Andrea Quesseleit, Andrej Levitin, Anthea Dislich, Antonia Bien, Berna Deniz, Christopher Flach, Claudius Wellen, Erik Janshon, Gregor Grewers, Jan-Philipp Rumpold, Johanna Stoots, Julia Flick, Karla Alpers, Katharina Rossi, Kathrin Gast, Kim Reuter, Laila Fischer, Laura Dislich, Lea Walde, Lisa Christl, Lukas Möller, Matthias Kraut, Nuria Garcia Alba, Ole Bechtold, Peter Biler, Robert Secon, Sarah Bürger, Sebastian Stein, Shanaya da Silva Pahl, Simone Beege, Stella Berker, Tanita Wolf

Details

Datum:

8. März 2019 20:00

In deinen Kalender eintragen

Kontakt:

Katrin Dyck

Aufführungen: 

MI   06.03. / 10.04.

DO  07.03. / 11.04.

FR   08.03. / 12.04.

 

Beginn:

20:00 Uhr

 

Einlass:

19:30 Uhr

 

Karten:

14€

  8€ Sparpreis

 

Reservierungen:

ankunftshalle_t@gmx.de